Was ist L-Carnitin überhaupt?

L-Carnitin ist ein Stoff, den der Körper zur Energiegewinnung benötigt. Fehlt L-Carnitin, können Fette nicht verbrannt werden – und Übergewicht droht. Der Organismus kann L-Carnitin selbst herstellen. Manchmal aber heisst es, die Selbstproduktion reiche nicht aus und L-Carnitin müsse über die Nahrung aufgenommen werden.

Da L-Carnitin fast nur in Fleisch enthalten ist, seien Veganer von einem L-Carnitin-Mangel bedroht und auf eine Nahrungsergänzung angewiesen. Wir zeigen dir, ob L-Carnitin als Nahrungsergänzung sinnvoll ist oder nicht.

L-Carnitin benutzt dein Fett als Treibstoff!

L-Carnitin ist ein Stoff, der unter Mitwirkung vieler Vitalstoffe vom Körper aus den beiden Aminosäuren Lysin und Methionin selbst hergestellt wird.

L-Carnitin ist insbesondere für die Energiegewinnung aus Fettsäuren zuständig. Es sorgt dafür, dass die langkettigen Fettsäuren in die Mitochondrien (die Kraftwerke der Zellen) geschleust werden können, wo sie sodann zu Energie verbrannt werden.

Das passiert wenn du L-Carnintin Mangel hast

Fehlt nun L-Carnitin im Körper, dann können die Fette nicht mehr zu Energie verbrannt werden. Sie verbleiben im Körper und werden in die Fettzellen transportiert, wo sie zu Fettleibigkeit beitragen. Zu einem der typischen Symptome eines L-Carnitin-Mangels gehören infolgedessen Verfettung und Übergewicht.

Du brauchtst L-Carnitin wenn du

  • in der Diätphase bist
  • unter Lesitungsnachlass leidest und schnell müde wirst
  • einen hohen Cholesterinspiegel hast
  • schnell Gewicht verlieren willst
  • du einen Fat-Burner nimmst welcher deinen Stoffwechsel anregt

Geschafft

Dich scheint das Thema zu interessieren.  Hier haben wir ein passendes Angebot zu dem Thema L-Carnitin & Diät